Systemspezialist

Die Systemspezialisten arbeiten in Projekten, bei denen sie elektrische Komponenten, Geräte, Anlagen und Systeme entwickeln. Dabei entstehen Prototypen oder Sonderanfertigungen.

In diesem Clip erläutern wir Ihnen, welche Arbeitsschritte ein Systemspezialist in dem Qualifizierungsprojekt innerhalb der Weiterbildung übernehmen sollte.

Hier finden Sie die Arbeitsschritte innerhalb des Qualifizierungsprojekts als Übersicht mit entsprechenden Erläuterungen:

Kundenanforderungen auswerten, Kunden beraten und technische Klärungen durchführen
Schätzungen des technischen Umfanges, sowie Kosten- und Terminschätzungen durchführen
Angebote vorbereiten und die Anforderungen, den
Zeit- und Kostenrahmen festhalten
Konzepte auch unter dem Gesichtspunkt des Umweltschutzes ausarbeiten, die notwendigen Hard- und Softwarekomponenten festlegen, Komponenten dimensionieren, sowie Kosten und Termine planen
Anforderungen in Spezifikationen umsetzen, Produkte oder Systeme entwerfen und simulieren (Systeme)
Anforderungen in Spezifikationen umsetzen, Produkte oder Systeme entwerfen und simulieren (Produkte)
Hardwarenahe Software, Testsoftware, Bauteile oder Steuerungen
programmieren
Prototypen im Labor testen, danach Prototypen integrieren
und testen
Schaltungs- und Nutzerdokumentationen sowie Produktionsunterlagen erstellen
Kundenanforderungen auswerten Kunden beraten
Die Abnahme der Produkte oder Systeme begleiten, Produkte oder Systeme parametrieren, die Parametrierung optimieren und Schnittstellenprobleme lösen
Betriebsanleitungen, Richtlinien für die Parametrierung der
Produkte oder Systeme sowie für Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten
erstellen oder dazu Vorleistungen erbringen
Schaltungen, Software und Parametrierungen entsprechend den
Informationsrückläufen aus der Produktion, von den Nutzern und vom Service optimieren
Produkte, Lösungen und Entwicklungsprozesse bewerten und evaluieren